TUD

Professur Technologie und Logistik des Luftverkehrs
Institut für Luftfahrt und Logistik
IFL » Professur Technologie und Logistik des Luftverkehrs » Professur » Aktuelles

Willkommen

Die Professur für Technologie und Logistik des Luftverkehrs im Institut für Luftfahrt und Logistik (IFL) unserer verkehrswissenschaftlichen Fakultät bietet die gezielte Ausbildung zum Verkehrsingenieur mit Schwerpunkt Luftverkehrstechnologien an. Als regelmäßige Gäste sind auch Studenten der Luft- und Raumfahrttechnik, der Informatik, der Wirtschaftswissenschaften und der Verkehrswirtschaft sehr willkommen. Die Lehrveranstaltungen decken die technologischen Grundlagen des Luftfahrzeuges, seines Antriebs und seiner betrieblichen Umgebung umfänglich ab. Weiterhin wird prozessorientiertes Fachwissen in den Gebieten Airlinemanagement, Flugbetrieb, Flughafenprozesse, Safety und Security sowie Umweltverträglichkeit vermittelt. Die Professur ist im Bereich der DFG Grundlagenforschung sowie der angewandten Forschung im Bereich Flugprofiloptimierung, Prozessregelung an Flughäfen und Sicherheitsbewertungen in der Flugsicherung und Flugführung aktiv.


Der Lehrstuhlinhaber Prof. Dr.-Ing. Hartmut Fricke ist Mitglied in verschiedenen Review Komitees internationaler Publikationsorgane und Symposien der Eurocontrol, FAA, PWH, International Review of Aerospace Engineering (IREASE), CEAS sowie des Wissenschaftlichen Beirats beim Deutschen Verkehrsministerium BMVI und des Industriebeirats für den Bereich Lufttransportsysteme des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Hamburg. Zum Februar 2013 erhielt er den Status External Expert für das Single European Sky Joint Undertaking (SJU), welches das europaweite ATM R&D Programm SESAR durchführt. Seit Januar 2013 ist er Dekan der Fakultät Verkehrswissenschaften der TU Dresden. Seit Sommer 2013 gehört er dem Herausgeberkreis der Zeitschrift "Internationales Verkehrswesen" an.
Im Sommer 2014 wurde er zum Vertreter „Luftfahrt“ der TU Dresden für das Kooperationsprogramm „DLR@TU9“ zwischen dem DLR und den 9 Technischen Universitäten Deutschlands ernannt.
Im Februar 2015 wurde er in den Senat der "Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V." (DGLR) - Wissenschaftlich-Technische Vereinigung gewählt.


Aktuelle Nachrichten

Präsentationen von Studien- und Diplomarbeiten


25-07-2016

Folgende studentische Arbeiten werden demnächst öffentlich präsentiert bzw. verteidigt:

    • Am Freitag, den 29. Juli 2016 um 14:00 Uhr im POT 158 die Verteidigung der Studienarbeit zum Thema "Entwicklung einer Entscheidungsempfehlung für die Verwendung der APU im Flugzeugabfertigungsprozess am Beispiel der Lufthansa Passage".
    • Am Donnerstag, den 11. August 2016 um 14:00 Uhr im POT 158 die Verteidigung der Diplomarbeit zum Thema "Modellbildung und Anwendung einer weiterführenden Internalisierung externer Kosten im Luftverkehr".
    Interessenten sind herzlich eingeladen.


Präsentation des Hauptseminars 2016


18-07-2016

Mit einer erfolgreichen Abschlusspräsentation des Hauptseminars am 15.07.16 haben unsere Studierenden der Fachrichtung Luftverkehr ihr achtes Semester erfolgreich beendet. 14 Wochen lang beschäftigten sich die sieben Teilnehmer intensiv mit recherchieren, diskutieren und verknüpfen ihres im Studium erworbenen Wissens mit dem Ziel, Lösungsansätze für das Thema „Gestaltung eines ökoeffizienten Luftverkehrssystems“ zu finden. Bei der Umsetzung haben die Studierenden strukturiert und mit viel Engagement gearbeitet und ihre Teilergebnissee aus verschieden Blickwinkeln betrachtet, welche sich in den Teilgruppen Technik & Konstruktion, Luftverkehrsgesellschaft und Verkehrsflusssteuerung widerspiegeln. Diese wurden sodann gemeinsam mit der Projektleitung unter Berücksichtigung technischer und operationeller Randbedingungen zusammengefasst und präsentiert. Die anschließende Diskussion u.a. mit Vertretern der Deutschen Flugsicherung GmbH und der Lufthansa AG, zeigte die Aktualität aber auch die wissenschaftliche Notwendigkeit des Themas.
Die Betreuung des Hauptseminars wurde auch in diesem Jahr von Herrn Dr. Ralph Leemüller und Herrn Dr. Thomas Bierwagen als Vertreter der DFS unterstützt – Daher hier nochmals großen Dank an die mittlerweile langjährige Unterstützung dieser Praxispartner!


Erfolgreiche Verteidigung einer Dissertation


17-07-2016

Am Dienstag, den 12.07. 2016 hat unsere Kollegin Jelena Ðokić ihre Dissertation mit dem Titel Investigation into Air Traffic Complexity as a Driver of a Controller’s Workload erfolgreich verteidigt. Wir freuen uns mit ihr über diese besondere Leistung und gratulieren ihr von ganzem Herzen. Für ihren weiteren Lebensweg wünschen wir ihr alles Gute. Ein großes Dankeschön gilt der Promotionskommission, insbesondere den Gutachtern Herrn Prof. Fricke und Herrn Prof. Urbas (Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik) für die investierte Zeit und Mühe.


Exkursion Security


13-07-2016

Zum Abschluss des Semesters hatten die Studierenden der Lehrveranstaltung „Security“ am 04.07. und 11.07.14 die Möglichkeit, die Theorie der Vorlesung mit dem praktischen Betrieb am Flughafen Dresden zu verknüpfen. Vertreter der Bundespolizei und des Flughafenbetreibers gaben allen Teilnehmern einen detaillierten Einblick in ihre jeweiligen Aufgabenbereiche, die angewandte Technik und diverse Verfahren.
An dieser Stelle geht ein großer Dank an die Exkursionsleiter des Flughafens sowie der Bundespolizei, welche diesen nicht alltäglichen Einblick ermöglicht haben.


Kolloquium „Zukunft Luftverkehr“


13-07-2016

Vom 8. Juni bis zum 5. Juli 2016 fand im Namen der EUROAVIA Dresden e.V. und der Professur ein Kolloquium zum Thema „Zukunft Luftverkehr“ statt. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Vortragenden Jannis Reinecke (airberlin), Jörg Buxbaum (Deutsche Flugsicherung), Felix Gottwald (Lufthansa Cargo), Boris Wilke (Faport AG) und Bernhard Peter Schmidt (Fraunhofer Gesellschaft), welche durch ihre Bereitschaft diesem Kolloquium zu einer interessanten und vielseitigen Veranstaltung verholfen haben.



7th International Conference on Research in Air Transportation - 20.-24. Juni - Drexel University, Philadelphia/Pennsylvania, USA


01-07-2016

Auch auf der 7. International Conference on Research in Air Transportation (ICRAT 2016) unter Co-Leitung von Prof. Fricke (European Program Chair), diesmal in Philadelphia, USA war unsere Professur sehr erfolgreich vertreten. Beide in der - durch die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA und die EUROCONTROL ausgerichteten - Veranstaltung an der Drexel University präsentierten wissenschaftlichen Veröffentlichungen wurden mit einem „Best Paper in Track Award“ (Environment und Airport Technologies) ausgezeichnet. Ebenfalls stellte Prof. Fricke die am Lehrstuhl entwickelte Methodik zur hochpräzisen Kraftstoffverbrauchsberechnung von Luftfahrzeugen der amerikanischen Flugsicherung vor. Die Konferenz wurde wie immer mit dem sportlichen „5K Race“ begleitet, bei dem auch die Dresdner nicht fehlen durften.

Die Ergebnisse unserer Forschungen wurden in folgenden Veröffentlichungen vorgestellt:

    • The potential of modern mobile technologies to improve airport operations - a concept for controlling passenger flows,
      Autoren: Nicolas Bontikous, Franziska Dieke-Meier und Hartmut Fricke
    • Aviation-induced oxide emissions and their effect on the energy budget of the Earth-atmosphere system
      Autoren: Sabrina Groth, Judith Rosenow und Hartmut Fricke


Studium Generale 2016


28-06-2016

Die Vorlesungsunterlagen der Lehrveranstaltung „Navigation über den Wolken“ im Rahmen des Vortragszyklus „Planung und Verkehrstechnik im Land- und Luftverkehr“ stehen unter folgendem Link zur Verfügung.


Erfolgreiche Verteidigung einer Dissertation


15-06-2016

Am 10.06.2016 hat Frau Judith Rosenow ihre Dissertation zum Thema: Optical Properties of Condensation Trails erfolgreich verteidigt.
Herr Prof. Fricke und alle Mitarbeiter der Professur gratulieren ihr sehr herzlich zur Erlangung dieses akademischen Grades. Ein großes Dankeschön für die Bemühungen und die geopferte Zeit geht an die Promotionskommision, insbesondere an Prof. Dr. Ulrich Schumann vom DLR, Institut für Physik der Atmosphäre, für die Verfassung des Zweitgutachtens sowie an den Erstgutachter und Doktorvater Prof. Dr. Hartmut Fricke.


14. Lange Nacht der Wissenschaften


14-06-2016

Die Professur Technologie und Logistik des Luftverkehrs öffnete auch in diesem Jahr zur Langen Nacht der Wissenschaften für alle Interessierten die Türen des Flugsimulationslabors. Nach wenigen Minuten verhaltenen Eintretens nahm der Andrang im Labor im Verlauf des Abends stetig zu und das Interesse war trotz parallelem Auftaktspiels der Fußball EM immens. Die Besucher hatten in diesem Jahr die Gelegenheit einen Rundflug über Dresden im Airbus A320 Flugsimulator mit manueller Steuerung durchzuführen. Da auf Grund der großen Nachfrage nicht alle Besucher die Rolle eines Piloten übernehmen konnten, gab es in diesem Jahr erstmalig die Gelegenheit durch die Abgabe eines selbst gefalteten Papierfliegers, an einer Verlosung für „Privatstunden“ im Airbus A320 Flugsimulator teilzunehmen. Aus allen Einreichungen wurden drei Gewinner gezogen, die wir zeitnah erneut in unserem Labor erwarten dürfen. Auch galt es die Aufgaben und Herausforderungen eines Fluglotsen bei der Kontrolle und Überwachung des rollenden sowie an- und abfliegenden Verkehrs am Flughafen Frankfurt/Main zu meistern. Natürlich wurden auch sämtliche weiteren Fragen von Jung und Alt zu Forschungs- und allgemeinen Luftverkehrsthemen oder zum Studium an der TU Dresden beantwortet.

Wir danken allen Besuchern sehr für das außerordentliche Interesse und die große Geduld beim Einlass zum Labor! Aufgrund ihres hohen Zuspruchs steht die fünfte Teilnahme zur 15. Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften im kommenden Jahr für uns natürlich außer Frage.


DFG-Projekt „LiDAR“: Simulationsstudie am „VokoSim“ abgeschlossen


13-06-2016

Im Rahmen des DFG-geförderten "LiDAR"-Projektes fanden von April bis Mai 2016 Simulationsversuche mit Luftverkehrsstudenten und Lotsen der Vorfeldkontrolle des Flughafen Dresden statt. Zu diesem Zweck wurde zuvor an der Professur ein Simulator zur Reproduktion des Flugplatzverkehrs und zur aktiven Ausübung der Vorfeldkontrolle und -überwachung eingerichtet ("VokoSim"). Im Kontext des "LiDAR"-Projektes bestand die Aufgabe der Probanden darin, inszenierte Gefahrenszenarien mit und ohne LiDAR-Visualisierung möglichst frühzeitig zu erkennen. Diese experimentelle Bewertung ist ein wichtiger Schritt, um den potentiellen Risikominderungseffekt einer LiDAR-Visualisierung in der Vorfeldkontrolle einschätzen zu können.

Noch einmal einen herzlichen Dank an die studentischen Probanden für ihre Teilnahme an der Simulationsstudie!


Lehrstuhl erhält Auszeichnung „TOP 10“ in der Kategorie „Luftfahrt“ im Rahmen der GreenTec Awards 2016 für seine Forschungsarbeiten im Bereich ökologischer Flugtrajektorien


09-06-2016

Mit dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beauftragten Projekt „Minimierung der Emissionen in der Flugdurchführung bei garantierter operationeller Sicherheit als Beitrag zu einem umweltfreundlichen Luftverkehrssystem (MEFUL)“ stoßen die Forschungsarbeiten des Instituts auch außerhalb wissenschaftlicher Veranstaltungen auf großes Interesse.
Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung „TOP 10“ in der Kategorie „Luftfahrt“ im Rahmen der GreenTec Awards 2016 und werden weiterhin unser Bestes geben, einen Beitrag für die Steigerung der ökologischen Nachhaltigkeit des Luftverkehrs zu leisten.
Trotz großen Erfolges in der Online-Abstimmung haben wir den Einzug in die finale Runde um Haaresbreite verpasst. Wir möchten an dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an all diejenigen richten, die für uns abgestimmt haben.


Neues Webportal für Praktika Angebote in der Luftfahrt


Sowohl für Bachelor- als auch Masterstudenten (Vor-/Hauptstudium) können unter folgendem Link aktuelle, internationale Angebote für Praktika eingesehen und Bewerbungen platziert werden: ISTAT Internship Program.
Unsere Studierenden sind aufgefordert sich dort umzuschauen.


 



Autor: WWW-Administrator

Leiter der Professur
Professur Technologie und Logistik des Luftverkehrs

Prof. Dr.-Ing. habil.
Hartmut Fricke


Sekretariat
Angela Trusch

Tel +49 351 463 36739
Fax +49 351 463 36898

sekretariat@ifl.tu-dresden.de


Sitz

Potthoff-Bau, Zimmer 165
Hettnerstr. 1-3
01069 Dresden


Postadresse:

TU Dresden
Fakultät Verkehrswissen-
schaften "Friedrich List"
Technologie und Logistik
des Luftverkehrs
01062 Dresden