TUD

Professur Technologie und Logistik des Luftverkehrs
Institut für Luftfahrt und Logistik
IFL » Professur Technologie und Logistik des Luftverkehrs » Professur » Aktuelles

Willkommen

Die Professur für Technologie und Logistik des Luftverkehrs im Institut für Luftfahrt und Logistik (IFL) unserer verkehrswissenschaftlichen Fakultät bietet die gezielte Ausbildung zum Verkehrsingenieur mit Schwerpunkt Luftverkehrstechnologien an. Als regelmäßige Gäste sind auch Studenten der Luft- und Raumfahrttechnik, der Informatik, der Wirtschaftswissenschaften und der Verkehrswirtschaft sehr willkommen. Die Lehrveranstaltungen decken die technologischen Grundlagen des Luftfahrzeuges, seines Antriebs und seiner betrieblichen Umgebung umfänglich ab. Weiterhin wird prozessorientiertes Fachwissen in den Gebieten Airlinemanagement, Flugbetrieb, Flughafenprozesse, Safety und Security sowie Umweltverträglichkeit vermittelt. Die Professur ist im Bereich der DFG Grundlagenforschung sowie der angewandten Forschung im Bereich Flugprofiloptimierung, Prozessregelung an Flughäfen und Sicherheitsbewertungen in der Flugsicherung und Flugführung aktiv.


Der Lehrstuhlinhaber Prof. Dr.-Ing. Hartmut Fricke ist Mitglied in verschiedenen Review Komitees internationaler Publikationsorgane und Symposien der Eurocontrol, FAA, PWH, International Review of Aerospace Engineering (IREASE), CEAS sowie des Wissenschaftlichen Beirats beim Deutschen Verkehrsministerium BMVI und des Industriebeirats für den Bereich Lufttransportsysteme des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Hamburg. Zum Februar 2013 erhielt er den Status External Expert für das Single European Sky Joint Undertaking (SJU), welches das europaweite ATM R&D Programm SESAR durchführt. Seit Januar 2013 ist er Dekan der Fakultät Verkehrswissenschaften der TU Dresden. Seit Sommer 2013 gehört er dem Herausgeberkreis der Zeitschrift "Internationales Verkehrswesen" an.
Im Sommer 2014 wurde er zum Vertreter „Luftfahrt“ der TU Dresden für das Kooperationsprogramm „DLR@TU9“ zwischen dem DLR und den 9 Technischen Universitäten Deutschlands ernannt.


Aktuelle Nachrichten

Neues bzw. Änderungen in Lehrveranstaltungen


21-10-2014

    • Wegen anderer Verpflichtung des Professors müssen die Lehrveranstaltungen "Navigation" und "Comm./Surv." vom 28. bzw. 30.10.2014 getauscht werden.
      Die LV Navigation wird vom 30.10.14 auf Dienstag, den 28.10.14 in die 5. DS vorgezogen. Sie findet im POT 151 statt.
      Die LV Comm./Surv. findet am Donnerstag, den 30.10.14 in der 4. DS im POT 112 statt.
      Wir bitten herzlich um Ihr Verständnis.
    • Die Vorlesung „Luftverkehrsanlagen, -betrieb und Flugsicherung Teil I“ am 7.11.2014 in der 4.DS muss auf Grund der Veranstaltung „Tag der Fakultät“ in den ZEU/LICH/H verlegt werden.


Termine Klausureinsicht


21-10-2014

Für die Prüfungen

    • "Luftverkehrsanlagen, -betrieb und Flugsicherung", inklusive der Einzelteile I oder II
    • "Betriebsverhalten von Flugezugtriebwerken"
    • besteht die Möglichkeit zur Klausureinsicht
      am Fr. 24.10.2014 zwischen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr sowie
      am Mo. 27.10.2014 von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr im POT 259a.

    Des Weiteren kann in die Klausur des Moduls
    • "Betrieblich-logistische Strukturen des Luftverkehrs" (bestehend aus den Teilen Luftverkehrsrecht und -politik, Flugsicherung, Flugplatzbetrieb)
    • am Di. 28.10.2014 zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr sowie
      am Mi. 29.10.2014 von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr im POT 259a Einsicht genommen werden.

    Für alle anderen Klausuren erfolgen die Einsichtnahmen individuell. Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung direkt an den entsprechenden Dozenten.


Präsentationen von Studien- und Diplomarbeiten


20-10-2014

Die folgenden studentischen Arbeiten werden demnächst öffentlich verteidigt:

    • Am Freitag, den 24. Oktober 2014 um 14:45 Uhr im POT 158 die Studienarbeit zum Thema
      "Entwicklung eines Konzepts für die operative Ankunftsteuerung von Passagieren an der Sicherheitskontrolle"
    • Ebenfalls am Freitag, den 24. Oktober 2014 um 16:30 Uhr im POT 158 die Studienarbeit zum Thema
      "Entwicklung einer Methodik zur Optimierung von Abflugverfahren unter Berücksichtigung konfligierender Zielvorgaben am Beispiel der TUIfly GmbH"
    • Am Mittwoch, den 29. Oktober 2014 um 14:00 Uhr im POT 158 die Studienarbeit zum Thema
      "Ursachenanalyse außergewöhnlicher lateraler bzw. vertikaler Ablagen im Endanflug"
    • Am Donnerstag, den 30. Oktober 2014 um 14:30 Uhr im POT 158 die Studienarbeit zum Thema
      "Risk Assessment of Hydrogen Dispersion in Airborne Fuel Cell System Enclosures"
    • Am Montag, den 03. November 2014 um 14:00 Uhr im POT 158 die Studienarbeit zum Thema
      "Modellierung der Rußemission moderner Strahltriebwerke zur Charakterisierung von Kondensstreifen"
    Interessenten sind herzlich eingeladen.


Alumnitreffen Luftverkehr TUD/HfV, EUROAVIA Dresden e.V


29-09-2014

In den letzten Jahren und Jahrzehnten haben viele Studenten sowie Mitarbeiter die Fakultät Verkehrswissenschaften der Technischen Universität Dresden, ehemals die Hochschule für Verkehr, verlassen und ihren beruflichen Weg gefunden. Viele unter Ihnen waren Mitglied der Studentenvereinigung EUROAVIA Dresden e.V.

Für ein freudiges Wiedersehen aller Ehemaligen möchten die "Professur Technologie und Logistik des Luftverkehrs" und die "EUROAVIA Dresden e.V." zu einem Alumni-Treffen einladen. Das Zusammenkommen wird im Zeitraum vom 07.11. bis 08.11.2014 stattfinden. Parallel dazu richtet die Fakultät Verkehrswissenschaften die Veranstaltung "3 Tage Verkehr" aus, welche mit dem Ball der Fakultät ihren Höhepunkt findet. Am Abend des 07.11. wird ein Alumni-Dinner arrangiert, welches in lockerer Runde für ein schönes Wiedersehen sorgen soll. Am darauffolgenden Samstag, den 08.11., wird ein Kolloquium mit Fachvorträgen und Diskussionen veranstaltet. Das Programm wird mit Beiträgen ehemaliger und noch aktiver Professur- und Vereinsmitglieder sowie Einblicken zu aktuellen Forschungsthemen des Instituts gefüllt. Der Unkostenbeitrag für beide Tage (inklusive Dinner - ohne Getränke) wird 20€ betragen, für Samstag allein 5€ und über den EUROAVIA Dresden e.V. verwaltet.

Die Anmeldung kann per E-Mail, Brief oder Telefon erfolgen und sollte den vollständigen Namen, den Abschlussjahrgang und die aktuellen Kontaktdaten beinhalten. Weiterhin wäre es schön zu erfahren, in welcher Position und bei welchem Arbeitgeber eine Anstellung vorliegt und ob du ein ehemaliges Mitglied des EUROAVIA e.V. bist. Wir werden dir danach die weiteren Informationen wie Zeiten, Orte und Überweisungsdaten zukommen lassen. Da uns leider nicht alle Kontaktdaten in vollständiger und aktueller Version vorliegen, wären wir sehr dankbar, wenn die Einladung an alle dir noch bekannten Personen weitergeleitet werden würde. Solltest du im Besitz alter Dokumente oder Fotos sein, würden wir uns sehr freuen, wenn du sie uns zukommen lässt, damit diese die Veranstaltung zusätzlich bereichern können.

Noch offene Fragen können an Sarah Moschner (president@euroavia-dresden.de), Präsidentin der EUROAVIA Dresden e.V. oder Bernd Oreschko (oreschko@ifl.tu-dresden.de), Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur, gerichtet werden. Wir würden uns freuen, wenn du das Zusammenkommen mit deiner Teilnahme und deinen Beiträgen bereicherst.


Stellenausschreibungen am IFL


18-08-2014

Aktuell ist an der Professur für Technologie und Logistik des Luftverkehrs eine Stelle als studentische Hilfskraft vakant für Studierende der Fachrichtungen Medien-/Informatik bzw. anderer Studiengänge mit adäquaten Programmierkenntnissen im Rahmen des Projektes:


Auslieferung LIDAR-Sensor an die Professur


04-08-2014

Im Juli 2014 wurde ein LiDAR-Sensor der neusten Generation an die Professur ausgeliefert. LiDAR steht für Light Detection and Ranging und ist eine auf Laserstrahlen basierende Messmethode zur präzisen und hochauflösenden 3D Umgebungserfassung. Der vom kanadischen Hersteller Neptec bereitgestellte und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierte Sensor zeichnet sich durch eine Reichweite von 200m bei 200000 abgetasteten Punkten pro Sekunde bis hin zu einer maximalen theoretischen Reichweite von 1100m aus (@25000 Punkte/Sekunde). Mit Hilfe des LiDAR-Sensors wird die Validierung der Risiko-minderenden Wirkung von 3D-Punktwolken-basierten Lagedarstellungen in der Vorfeldkontrolle (Forschungsprojekt LiDAR) ermöglicht.


 



Autor: WWW-Administrator

Leiter der Professur
Professur Technologie und Logistik des Luftverkehrs

Prof. Dr.-Ing. habil.
Hartmut Fricke


Sekretariat
Angela Trusch

Tel +49 351 463 36739
Fax +49 351 463 36898

sekretariat@ifl.tu-dresden.de


Sitz

Potthoff-Bau, Zimmer 165
Hettnerstr. 1-3
01069 Dresden


Postadresse:

TU Dresden
Fakultät Verkehrswissen-
schaften "Friedrich List"
Technologie und Logistik
des Luftverkehrs
01062 Dresden